Bei Europameisterschaften im Radquer konnte KJC Sportler Michael Stenzel vergangene Woche im tschechischen Tabor dem Rennen seinen Stempel aufdrücken. In der Mastersklasse II fuhr unser KJC-FEO-Jedermann Team Fahrer auf den Sielberrang.

Dabei sah es für den amtierenden Europameister kurz nach dem Start gar nicht so gut aus, denn gleich zu Beginn gab es an einer Engstelle einen Sturz an welchem mit Stenzel mehrere Fahrer zu Boden gingen. Die Spitze des Feldes kam jedoch ohne Probleme durch diese Passage und setzte sich somit schnell vom Feld ab. Von Platz 16 aus startete der KJC Radrennsportler seine Aufholjagd und konnte sich relativ schnell nach vorne heranarbeiten. Dabei stellte Stenzel fast alle Teilnehmer, nur der führende Belgier war enteilt und die Lücke zu groß. Auch wenn die Enttäuschung erst überwiegte, kam recht bald die Erkenntnis das Vize-Europameister eine hervorragende Leistung ist. Mit der WM im Dezember ist das nächste Ziel schon vor Augen.