Während die Straßenrennfahrer der Ravensburger Jedermann-Mannschaft ihre letzten Rennen bestritten, geht für die KJC-FEO Querfeldeinfahrer die Saison jetzt erst los. Bei Rennen in der ganzen Bundesrepublik wurden am Wochenende Erfolge gefeiert.

Traditionell schon machten die KJCler eine Reise nach Bad Dürrheim zum Rothaus-Riderman, einem Etappenrennen für Hobbysportler. Hier galt es von Freitag bis Sonntag ein Zeitfahren und zwei Straßenrennen zu bewältigen. Neben der sportlichen Herausforderung verbringt das Team hier auch viel gemeinsame Zeit zwischen den Rennen und runden den sportlichen Teil ab.

Bei bestem Radsport Wetter über die vollen drei Tage kamen alle Fahrer mit ordentlichen Leistungen ins Ziel. Die Ergebnisse im Einzelnen:
Markus Schmidt Platz 6:10 Std. (Altersklasse Rang 92), Thorsten Röttgers 6:12 Std. (AK 63), Oli Schmidt 6:18 Std. (AK 81), , Wilfried Reichle 6:47 Std. (AK 58) und Anton Rauch 7:15 Std. (AK 122). Werner Kienle belegte als Einzelstarter beim Rennen am Sonntag mit 2:39 Std. Platz 18 in seiner AK.

Ebenfalls auf der Straße feierte man am Wochenende den Gesamtsieger in der Masterklasse der Baden Württembergischen Rennserie  Interstuhl Cup 2017. Hier waren über das Jahr verteilt 14 Wettkämpfe (Rundstreckenrennen, Kriterien und Zeitfahren) zu bestreiten und für das KJC-FEO-Team ging hier Frank Pfeifer an den Start. Schon vor dem  letzten Rennen in Albstadt Tailfingen, einem Einzelzeitfahrens über 33 Kilometer hatte Pfeifer als Gesamtsieger festgestanden. Dennoch zeigte er sich auch hier nochmals motiviert und fuhr auf einen vierten Platz.

Für die Crosser dagegen beginnt mit dem Herbst die Saison und am Freitag ging es zum ersten Rennen in Cloppenburg. Auf dem eher leichten Kurs durch die Stadt ging Michael Stenzel gleich vom Start weg in Führung und baute diese Runde für Runde aus. Der aktuelle Masters-Europameister startete somit gleich mit einem Sieg in die neue Saison.

Am Sonntag stand dann der erste Lauf zum Deutschland Cup in Bad Salzstedtfurt auf dem Programm. Regen und eine sehr fahrtechnische Strecke forderte den kompletten Crosser. Aber auch im schweren Gelände zeigte Stenzel seine Klasse und ging als Erster über die Ziellinie.

Eine kleine Überraschung gelang dem neuen KJC-FEO-Team Mitglied Timo Miethe, er gewann gleich auf Anhieb bei seinem ersten Crossrennen überhaupt und belegte den obersten Stockerl Rang in der Hobby-Masterwertung.

Für unsere Mountainbiker stand traditionell gegen Ende der Saison der Marathon in Oberstdorf auf dem Programm. Hier belegte Christiane Warthmann auf der Langstrecke Gesamt den dritten Platz und gewann dabei ihrer Altersklasse. Alexander Warthmann kam nach 60 Kilometern auf Rang neun ins Ziel.

IMG_4798 IMG_4797 IMG_3504