Die Fahrer des KJC Mazda Team zeigten am vergangenen Wochenende beim Dreiländer Radmarathon in Nauders eine starke Mannschaftsleistung.

Allen voran Alexander Bühler, der den 3 Platz auf der „kleinen Runde“ über 120 km erreichte.

Das KJC Mazda Team, das Rennteam für Jedermann im KJC startete am WE geschlossen beim 3Länder Giro in Nauders. Gestartet wurde über die kleine Distanz von 120 km und 2900hm.Dabei führte die Strecke über den 28 km langen Pass des Stilfserjoch.

Alexander Bühler, der für den verletzten Ulf Gösse den Startplatz übernommen hatte, zeigte von Beginn an eine überragende Leistung. Mit Julian Krelowetz und Frank Pfeifer setzten sich die drei KJC Fahrer gleich nach dem Start an das mit 3000 Teilnehmern besetzte Fahrerfeld.

Bis zum Stilfserjoch Pass lagen alle noch gut im Rennen. Am 28 km langen anstieg gedoch trennte sich die Spreu vom Weizen. Alexander Bühler setzte sich von beginn an an die Spitze und führ sein Tempo den Pass hinauf. Die Passhöhe überquerte er dann auch als zweiter. Die lange führungsarbeit musste er dann jedoch am Reschensee im welligen Gelände wieder müssen und zwei Kontrahenten ziehen lassen. „Sie waren einfach noch einen Tick stärker“ so der bescheidene Ravensburger über seine Leistung, der mit 4.06.50h eine starke Leistung zeigte. Ebenfalls eine starke Leistung zeigte die einzige Dame im Team Steffi Wendt. Sie belegte mit 5.36.43 Platz 8 und Platz 5in ihrer AK.

Einziger Fahrer des KJC Mazda Teams, welcher einen Startplatz auf der großen Runde über 168km bekommen hatte war Roger Flohr. Er finishte mit 6.42.53 auf Platz 73.

Aber auch der Rest der Ravensburger Truppe schlug sich tapfer auf der B Strecke. Julian Krelowetz  belegte mit 4.37.40h Platz 30 und Platz 11 in seiner AK, Frank Pfeifer mit 4.53.20 Platz 44 und gar Platz 5 in der AK. Team Mannager Thorsten Röttgers belegte mit 4.57.23h Platz 57 / 21. Steffan Fuss 4.57.25 Platz 59/22. Weitere Starter und Finisher des KJC waren Marco Godinho 4.57.27, Tobias Hübner 5.55.24, Jens Walter 5.55.24, Oli Lutz 6.18.55, Anton Rauch 6,18.38, Gerhard Gieseke 6.18.55, Werner Thunig 6.56.55 und Dirk Morbitzer 7.33.20

zur Gallerie