Schon traditionell starteten die KJC-FEO-Jedermänner beim 3 Länder Giro in Nauders. Wobei die Vorhersagen zum Wetter heuer eine Katastrophe war. Dauerregen und zwei Grad am Stelvio.

So haben schon vor dem Start viele die Nummer vom Rad und Trikot gemacht, nicht doch die Abordnung aus Ravensburg. In der Startaufstellung standen dann am Renntag 700 tapfere und Wetterfeste Radler, von 2500 Gemeldeten! Am Ende sollten schließlich 350 das Ziel erreichen.
Michael Stenzel, Ben Koch, Thorsten Röttgers, Anton Rauch und Werner Kienle gingen an den Start. Anton hat es probiert, musste aber dem Wetter Tribut zollen. Auch Michael konnte aufgrund eines Defektes nicht zu Ende fahren.

 

Top war unser Youngster Ben, vor allem wenn man berücksichtigt dass er erst ein halbes Jahr richtig Rennrad fährt. In seiner Altersklasse schaffte er es auf der Vinschgau Runde auf Rang zwei! Im Ziel merkte man ihm weder die Strapazen noch das Wetter an, er war einfach nur Happy.

Auf gleicher Runde fuhr Thorsten in seiner AK auf Rang sechs.Werner, als einziger auf der längeren Engadin Runde gemeldet, musste wegen Kälte abkürzen, ist aber aufgrund der Verhältnisse in einer Schlechtwetterwertung mit 5:53 Std. gewertet worden.

Aber mit Rückblick dieses Jahr am wichtigsten: Alle sind gesund wieder Zuhause!